Loading ...
www.unabhaengige-listen-freiburg.de | 15.12.2018

ZwangsarbeiterInnen

Freiburg, 25.1.05

Vorausschicken möchte ich unseren Dank für die sehr engagierte Arbeit des Kulturamtes und insbesondere des Stadtarchivs.

-    Mit der Erforschung und Dokumentation der damaligen Situation der ZwangsarbeiterInnen
-    Mit der Errrichtung der Stele am ehemaligen „Ostarbeiter-Lager,
-    Mit dem finanziellen Beitrag und insbesondere mit den Einladungen zu einem Freiburg-Besuch

haben wir versucht, eine Geschichtslücke zu schließen und uns einem dunklen Kapitel Freiburger Geschichte gestellt.
Sowohl für die ehemaligen ZwangsarbeiterInnen als auch für uns FreiburgerInnen und Freiburger waren dies wichtige, nicht nur symbolische Gesten der Aufarbeitung. Die persönlichen Begegnungen im Rahmen der Besuchsprogramme waren im Vorfeld auf beiden Seiten mit Ängsten besetzt. Aber vor allem mit diesen Begegnungen war die Möglichkeit verbunden, sich ein Stück weit mit der eigenen Geschichte zu versöhnen.

Eine Lücke bleibt, denn wir wissen nun zwar auch die Namen der auf dem Hauptfriedhof begrabenen sowjetischen ZwangsarbeiterInnen, aber noch ist es das Grab Namenloser. Mit unserem Antrag wollen wir diese Lücke schließen und bitten deshalb um Ihre Zustimmung.

Irene Vogel