Loading ...
www.unabhaengige-listen-freiburg.de | 11.12.2018

SC Stadion: Lösung mit Zukunft gesucht

7. Dezember 2012 - Amtsblatt - 589

Die Unabhängigen Listen arbeiten in der "Arbeitsgruppe Stadion" mit, in der zunächst die Möglichkeit eines Umbaus des Stadions am Standort Schwarzwald Str. untersucht wurde. Das enttäuschende Ergebnis der Prüfung war: am Standort gibt es keine nachhaltige Lösung für Verein und Stadt. Es geht um weit mehr als um die von der DFL geforderte Spielfeldverlängerung oder die heiß diskutierten Logen in einem neuen „Businessbereich“.  Es sind auch u.a. Maßnahmen für Fluchtwege, Brandschutz, für den Gästefanbereich und vergrößerte Abstände von Tribünenabstand zum Spielfeld erforderlich. In der Summe müsste der SC mindestens 50 Mio. € für Umbaumaßnahmen von mind. 3 Jahren während des laufenden Spielbetriebes investieren, kaum weniger, als ein neues Stadion kostet.  Der SC hätte je nach Umbauvariante zwischen 3 – 6 Mio. € Mehrkosten im Jahr, die er wirtschaftlich nicht stemmen kann.

Damit war die Umbaulösung – leider – erledigt, ein neuer Standort für das SC Stadion muss gefunden werden. Die Unabhängigen Listen wollen, dass nicht nur die Standorte Hettlinger,  - den wir nicht für geeignet halten, weil er zu klein ist für Stadion und Trainingsgelände und zudem eine Kleingartenanlage und wichtige Grünzone ist - ,  und Hirschmatten/Dietenbach, - der als neues Wohngebiet entwickelt werden soll und deshalb auch ungeeignet ist - , sondern auch das Flugplatzgelände untersucht werden.  Außerdem sollen die in einem früheren Gutachten "ausgeschiedenen" Standorte nochmals angeschaut werden. Bei allen Standortuntersuchungen sind nicht nur die verkehrliche Anbindung, besonders mit dem ÖPNV, der Landschaftsschutz, sondern auch die Anwohnerinteressen zu berücksichtigen. Hinsichtlich der Finanzierung gilt, dass der SC zu gegebener Zeit ein schlüssiges Konzept vorlegen muss, dass aber eine Unterstützung des SC durch die Stadt für uns selbstverständlich ist. Diese bezieht sich auf die Erschließung, möglicherweise auf die Übernahme einer Bürgschaft, ggf. das Anbieten von Ersatzflächen für jetzige Nutzer des Geländes und Ähnliches. Der SC ist im Gegensatz zu vielen anderen Profivereinen grundsolide strukturiert und betreibt eine hervorragende Jugendarbeit, die für die Fußballjugend der ganzen Region wichtig ist. Dasselbe gilt für den Frauenfußball. Die Unabhängigen Listen werden in der Arbeitsgruppe deshalb dafür eintreten, dass nur eine Lösung zustande kommt, die Perspektive hat, für Stadt und SC.

Michael Moos