Loading ...
www.unabhaengige-listen-freiburg.de | 17.12.2018

Feiern und Fordern

Amtsblatt 426, 4. März 2006


Wo sind all unsere politischen Forderungen geblieben?

Am 8. März, dem Frauentag, dem internationalen, feiern auch Freiburgs Frauenorganisationen: Sie präsentieren sich gemeinsam auf dem Rathausplatz und melden sichtbar ihren Anspruch auf Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen an. Dieser "Markt der Frauen" hat sich seinen Platz in Freiburg erobert, ebenso wie der Empfang der Stadt am Nachmittag im Kaisersaal. Aus dem Tag ist eine "Frauenwoche" geworden: Veranstaltungen werden in den folgenden Tagen angeboten. Vieles, was die in-dividuelle Freiheit von Frauen betrifft, ist erreicht, hier in der Stadt und in der Bundesrepublik.

Dennoch: die sozialen Probleme der Mehrheit der Frauen sind immer noch ungelöst. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht kaum voran; immer noch gibt es keine wirkliche Chancengleichheit im Beruf, keinen gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit, und die Hartz IV-Regelungen haben gerade wieder be-wiesen, dass zuerst bei Frauen gekürzt wird. Es fehlt an Teilzeitarbeitsplätzen für Mütter (und Väter), an Betriebskindergärten, Ganztagsschulen mit echtem Betreuungsangebot. Und was ist mit der Weiterbildung von jungen Müttern im Beruf und den Karrierechancen nach der Kinderpause? Soll es dabei bleiben, dass immer mehr junge gut ausgebildete Frauen sich für Karriere und gegen Familie entscheiden müssen?

Wo sind all unsere politischen Forderungen geblieben? Nicht an den Rändern wollten wir die Gesellschaft verändern, sondern im Kern, ihre Strukturen aufbrechen, damit sich dauer-haft und für alle Frauen etwas ändert, nicht nur individuell und in finanziellen Sonnenzeiten. Die Politikerinnen und Politiker werden sich nur bewegen, wenn wir ihnen Druck machen. Wir haben es noch immer mit dem Kapitalismus zu tun, auch wenn er heute als neoliberale Wirtschaft und unaufhaltsame Globalisierung daher kommt. Wir müssen Sorge tragen, dass das bereits Erreichte nicht zerstört und das immer noch Notwendige durchsetzbar wird. Feiern am Frauentag reicht nicht, wir müssen den Tag für politische Forderungen nützen!

Die Unabhängigen Frauen Freiburg laden am Frauentag ein:

Begegnungen im Iran; Lesung und Gespräch mit Frauen
des Theaters im Marienbad, 8. März 2006 - 19.30 h,
Marienstraße 4;